Illusionistische Wandmalerei

Illusionistische Malerei und farbpsychologische Wandgestaltung als Elemente in Wellness, Hotelgewerbe, Gastronomie, öffentlichen und privaten Einrichtungen, bringen Wärme und Wohlbehagen in unsere Lebensräume.

Josch H. Pfisterer bietet Illusionistische Wandmalerei im Stil des Phantastischen Realismus oder Surrealismus. Bei der Entwicklung des Motives wird natürlich auch auf die Wünsche des Kunden Rücksicht genommen.

Für die Größe der zu bemalenden Flächen gibt es kein Limit. Sein bisher größtes Werk hat das Ausmaß von 10 x 15 Meter.

Da der richtige und vor allem haltbare Untergrund eine Voraussetzung für eine lange Lebensdauer der Wandmalerei ist, arbeitet der Künstler bei der Vorbereitung der Wand mit Spezialisten zusammen, die auch beim erhalt alter Bausubstanzen von Bundesdenkmalamt eingesetzt werden.

Josch H. Pfisterer arbeitet in der Seccotechnik und verwendet für seine Illusionistische Wandmalerei nur hochwertige lichtechte Akademie Aacrylfarben, welche dem Gemälde eine besondere Brillanz und Leuchtkraft geben.

Infos zur Abwicklung einer Wandmalerei finden sie hier

Die Höhlenmalerei ist die älteste Art der Wandmalerei. In der Steinzeit bemalten Menschen die Felswände in ihren Höhlen zur Verschönerung des Wohnraumes. Der jagende Mensch und die gejagten Tiere waren die Hauptmotive in dieser Zeit. Es lässt sich auch darauf schließen, das die Malereien auch kultische und religiöse Hintergründe hatten.

Im Laufe der Jahrtausende entwickelte sich die Technik der Wandmalereien weiter. In Ägypten nutzen die Pharaonen diese um ihre Paläste und die Pyramiden zu dekorieren. Die Technik war noch sehr plakativ und Menschen wurden meist nur im Profil dargestellt.

Erst in der Antike machte die Wandmalerei einen großen Sprung nach vorne. Erste Proportionale Darstellungen des Menschen, kombiniert mit Ornamenten, architektonischen Elementen wie Säulen und Kassetten und Einbeziehung von Landschaften, erzeugten illusionistische Eindrücke.

Die illusionistische Wandmalerei wurde in der Renaissance entwickelt. Durch die Erfindung der Perspektive ist ein Meilenstein in der Bildenden Kunst und in der Wandmalerei gesetzt worden. Sämtlicher Stuck wurde in der Architektur Malerei malerisch dargestellt. Hauptmotive bildeten Baluster, Fensterbögen, Säulen und Figuren oder Vasen in Nischen und wurden in einer besonderen Sorgfalt gemalt. Die Blüte Zeit erlebte diese Kunst in Italien. Dort wurden in den Regionen von Venetien und der Toskana schon die Häuser und Kirchen mit Illusionistischen Wandmalereien geplant. Die wohl bekanntesten Illusionsmalereien sind die Sixtinische Kapelle von Michelangelo und das Abend Mal von Leonardo da Vinci.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now